Erst kürzlich hatte die IT-Beratung Capgemini ihre jährlichen IT-Trends vorgestellt. Ganz oben auf der Liste: IT-Security. Nun zieht der Bitkom nach und präsentiert ebenfalls seine jährliche Trendumfrage. Wenig überraschend sehen auch die Befragten des Branchenverbandes das Thema Sicherheit an erster Stelle.

Rund zwei Drittel der befragten Unternehmen aus der Digitalwirtschaft nannten die IT-Security als einen der maßgeblichen Technologie- und Markttrends des Jahres. Dahinter folgen Cloud Computing (60 Prozent), das Internet der Dinge (55 Prozent), Industrie 4.0 (50 Prozent) und Big Data (41 Prozent).

„IT-Sicherheit wird noch wichtiger, weil im Zuge der Digitalisierung immer mehr kritische Systeme wie Fahrzeuge, Medizintechnik oder Maschinen digital vernetzt werden“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Gleichzeitig werden die Angriffe krimineller Hacker immer raffinierter. Mit den normalen Sicherheits-Tools wie Virenscannern oder Firewalls kommen die Unternehmen oft nicht mehr aus.“

Zum ersten Mal wurde das Thema Digitale Plattformen in die Auswahl relevanter Hightech-Themen aufgenommen und landete mit 32 Prozent der Nennungen auf Anhieb hinter Big Data auf dem sechsten Platz. Aufsteiger des Jahres ist Künstliche Intelligenz, das von 21 Prozent der Befragten als relevantes Thema genannt wird und damit auf Platz neun landet. Im Vorjahr belegte es noch Platz 23.